Ein runder Corona-Geburtstag in der Eifel

Am 11. Juni 2020 war es soweit, da konnte man nichts mehr dran ändern – ich bin 70 Jahre alt geworden. Aber ich muss sagen, es war ein wunderbares Erlebnis.

Geplant war ein „Weinwochenende“ und das Hotel dazu hatten wir schon gebucht.

Aber dann….kam Corona und wir haben die Buchung storniert. Nachdem sich Ende Mai die strengen Ausgangsregeln etwas gelockert hatten, haben wir nach einem Ferienhaus mit eingezäuntem Garten und drei Schlafzimmern gesucht – und nach langem Suchen (alle wollten in Deutschland Urlaub machen) waren wir erfolgreich. Ein Ferienhaus in Üxheim (Eifel) – ganz nach unseren Wünschen wurde uns bestätigt am 27.05.2020.

Wir -mein Mann und ich sowie unsere beiden Töchter und der Schwiegersohn- haben uns sehr gefreut.

Also sind wir am 11.06.2020 mit viel Gepäck und unseren zwei Hunden mit einer Sternfahrt (Stuttgart, Eschwege, Heldra) aufgebrochen und haben uns zum Kaffeetrinken in unserer Unterkunft getroffen. Ich wurde mit selbstgebackenem Kuchen und einem selbstgemachten Chili sowie tollen Geburtstaggeschenken überrascht. Mein Mann und ich haben auch noch jeder zwei selbstgenähte Corona-Gesichtsmasken bekommen, die Tina und Micha für uns gefertigt haben. Und mein Lieblings-Whisky war auch dabei, den wir auch abends probiert haben.

18:00 Uhr hatten wir einen Tisch im „Restaurant Müllisch’s Hof“ in der Nähe reserviert. Auch die Hunde durften mit, das Wetter hat mitgespielt und wir konnten draußen sitzen. Es war einfach herrlich!

Wir haben uns selbst verköstigt – mal mit Gegrilltem und dann mit Raclette und zum Frühstück immer frische Brötchen, was will man mehr. Das Haus lag am Ortsrand und wir mussten nur durch die Gartentür gehen und waren schon in den Feldern – optimal mit den Vierbeinern, die das auch richtig genossen haben.

An Ausflügen haben wir einmal den Schmetterlingsgaren „EIFALIA“ (http://www.eifalia-schmetterlingsgarten.de) und einen Kaltwasser-Geysir (http://www.wallenborn-vulkaneifel.de/) sowie einen wunderbaren Wasserfall (https://www.eifel.info/a-wachsender-wasserfall-) besucht.

Aber ruck-zuck waren die drei Tage schon wieder vorbei – also Abschied nehmen und ab auf die Autobahn. Nach ca. 4 Stunden Fahrt waren wir alle wieder – also jeder in seinem Zuhause angekommen.

Ich habe ja nicht schlecht gestaunt, als wir unser Grundstück betreten haben:  Überall hingen Luftballons auf dem Hof und im Garten und da gab es einen aufblasbaren Rollator und lauter „Schnickschnack“ von  der Gesichtsmaske bis zu feuchtem Toilettenpapier und Gesundheitssaft „Rotkäppchen“.  Da waren die Nachbarn am Werk gewesen und etwas später kamen sie auch durch den Garten und haben „Happy Birthday“ gesungen.  Wir haben noch ein wenig unter Dach zusammen gesessen und ein Bierchen getrunken aber es fing stark an zu regnen und es wurde ungemütlich.

Am kommenden Samstag werden wir eine kleine Nachfeier mit Bier und Bratwurst (hoffentlich ohne Regen) im Garten veranstalten.

Ich möchte mich auch auf diesem Wege noch einmal bei allen meinen Lieben bedanken für diesen gelungenen Geburtstag.    Schön war´s !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.